Familienstellen

"Es gibt keine Einzelpersonen. Jeder ist eine Gruppe. Und so sehe ich in jedem das Größere." (Bert Hellinger am 14. Juli 2007 in Reit im Winkel)

Ich habe es ausgerechnet: Nach fünf Generationen hat jeder von uns 62 Ahnen, nach zehn Generationen 2046 Ahnen und nach zwanzig Generationen sind es 2.057.150 Ahnen. – Und da habe ich nur die Eltern berechnet.Hinzu kommen ja noch Geschwister (alle, auch die abgetriebenen und die Fehlgeburten) und andere wichtige Personen.

 

In dieses unglaublich große Feld sind wir gestellt. In ihm wirken wir und es wirkt durch uns – oft, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Jeder unterliegt den "Ordnungen der Liebe", wie sie Bert Hellinger nennt, diesen geheimen Gesetzen des Lebens, egal, ob er diese Ordnungen und Gesetze kennt oder nicht. Verstöße gegen diese Gesetze haben oft ein schweres und anstrengendes Leben zur Folge. Beim Familienstellen können diese Verbindungen und Verstrickungen sichtbar gemacht und heilsam bearbeitet werden. 

Mögliche Themen sind Konflikte in Beruf, Familie, Partnerschaft sowie gesundheitliche Probleme.

 

Als ich Mitte der 1990er Jahre das Familienstellen kennenlernte, war ich tief beeindruckt von der heilsamen Wirkung auf meine Seele und die Problemfelder in meinem Leben. Nach mehreren eigenen Aufstellungen begann ich, die Methode des Familienstellens in meine Arbeit zu integrieren und selbst Aufstellungen zu leiten. Langsam entstand der Wunsch, bei Bert Hellinger, dem Begründer des Familienstellens und damals 78 Jahre alt, selbst zu lernen, um meiner Arbeit ein stabiles Fundament zu geben.

In zwei intensiven Jahren (2006/07) wurde ich bei Bert und Sophie Hellinger zur systematisch-phänomenologischen Familienaufstellerin ausgebildet. Seitdem biete ich regelmäßig Seminare an.

 

Familienstellen biete ich als Tagesseminare an. Sie finden jeweils sonntags von 10 bis 18 Uhr statt. 

 

Die nächsten Termine sind:

 

25. November 2018

 

3. Februar 2019

3. März 2019

7. April 2019

5. Mai 2019

2. Juni 2019

1. September 2019

6. Oktober 2019

3. November 2019 

 

 

Die Teilnahme kostet mit eigener Aufstellung 90 Euro,

ohne eigene Aufstellung 30 Euro.

 

Anmeldung bitte 14 Tage vorher telefonisch oder per Email. Bei Verhinderung bitte unbedingt absagen.

 

Bringen Sie bitte Socken und bequeme Kleidung sowie etwas zu Essen für alle mit, das wir auf einem großen Tisch teilen. Für Getränke sorge ich.